WirueberunsTitel

Es ist ja einigermaßen verwirrend, sich in der konfessionellen Landschaft zurechtzufinden. Evangelisch und katholisch ist noch weitgehend bekannt, aber „freikirchlich“? „Baptistisch“?? Was unterscheidet die Kreuzkirche von anderen Kirchen oder Gemeinden?

Dazu eines vorweg: Wir betonen die Unterschiede weniger als die Gemeinsamkeiten.

TaufeUns sind Zusammenarbeit und Schulterschluss mit den übrigen christlichen Kirchen wichtig. Man sieht das z.B. an unserem Engagement in der Ökumene oder auch daran, dass wir zum Abendmahl bewusst alle unsere Gäste einladen, schließlich ist Gott selbst der eigentliche Gastgeber. Gleichzeitig wollen wir allerdings eine baptistische Freikirche bleiben.

Typisch für Baptisten ist vor allem, dass sie den Zusammenhang von Glauben und Leben betonen. Wir wollen versuchen, im Alltag umzusetzen, was wir in der Bibel erkennen. Und wir laden alle Interessierten ein, es mit uns zu tun. Wir haben Gott als lebensbejahenden und freundlichen Herrn kennen gelernt. Mit ihm wollen wir leben.

Viele Gemeindemitglieder und Gäste beteiligen sich aktiv am Gemeindeleben. Sei es in einer der vielen Gruppen oder in den Aktionen und Projekten.

Das Stichwort „Gerechtigkeit leben!“ ist uns in den letzten Jahren besonders wichtig geworden. Wir möchten nicht nur von Gottes Liebe reden. Wir wollen uns vielmehr von ihr in Bewegung setzen lassen und wünschen uns, dass sie für viele Menschen greifbar wird. In diesem Zusammenhang stehen Aktionen wie der Ostergarten oder besondere Gottesdienstformen. Aber auch Einrichtungen und Initiativen wie unser Diakonieverein, das Kreuzwerk, oder die „Lebensschule“, die Suppenküche und vieles mehr. Gegenwärtig beschäftigt uns die Flüchtlingsthematik sehr und wir versuchen zu helfen, wo es geht. Um ein Zeichen zu setzen, hat ein Jahr eine syrische Familie im Gemeindehaus wohnen können. Schön, dass sie nun auf eigenen Füßen steht.

 

berzeugungen1Die Kreuzkirche gehört zum Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden K.d.ö.R. in Deutschland. Ein komplizierter Name, der folgendes deutlich macht:

Wir sind Christen: Wir glauben an Gott, den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist, wie er uns in der Bibel bezeugt wird. Spezielle Lehren darüber hinaus gibt es bei uns nicht.

Wir sind evangelisch: Mit den Kirchen der Reformation bekennen wir Jesus Christus als den Herrn und Retter der Welt, der uns allein aus Gnade und allein durch den Glauben vor Gott gerecht gemacht hat. In der Ökumene arbeiten wir engagiert mit, weil uns das Miteinander von Christen wichtig ist.

Wir sind Gemeinde: Wir erleben, dass die Gemeinschaft der Glaubenden für den einzelnen Christen hilfreich und nötig ist, um sich gegenseitig zu stützen und zu fördern. Gleichzeitig hilft die vielfältige Gemeinschaft, dem Auftrag Jesu gerecht zu werden und in dieser Welt Zeichen seiner Liebe zu setzen wie es unter anderem in unseren offenen Gottesdiensten oder unserem diakonischen Engagement zum Ausdruck kommen soll. Wir möchten eine einladende Gemeinschaft sein, in der Gottes Barmherzigkeit – auch für Außenstehende – greifbar wird.

Wir sind Freikirche: Seit unserer Entstehung treten wir für Religions- und Gewissensfreiheit ein und befürworten die Trennung von Kirche und Staat. Unser Haushalt wird ausschließlich durch freiwillige Spenden bestritten.

Wir sind Baptisten: Dieses Fremdwort stammt von dem biblischen Wort für taufen. Wir taufen solche Menschen, die aufgrund ihrer persönlichen Glaubensentscheidung die Taufe erbitten und Mitglied einer Gemeinde werden wollen. Taufe geschieht bei uns durch Untertauchen.