Tanz ist Bewegung und Bewegung ist Leben. Tanzen, d.h. sich nach Musik zu bewegen, ist in jedem Menschen von Natur aus angelegt, denn Tanzen ist eine ursprüngliche Lebensäußerung des Menschen.

Im Seniorentanz finden ältere Menschen eine besonders gesellige Art der Bewegung, zur Freude und vor allem zur Gesunderhaltung des eigenen Körpers und Geistes. Seniorentanz beruht auf dem Leitgedanken, dass alle gemeinsam in der Gruppe tanzen. Tänzerische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Jede(r) kann alleine kommen, da in der Gruppe ohne festen Partner getanzt wird. Voraussetzung zur Teilnahme ist einzig und allein die Freude an der Bewegung zu Musik und die Lust etwas Neues zu lernen.

Fließende, tänzerische Bewegungen ermöglichen eine Aktivierung verschiedenster Körperpartien, Gelenke werden beweglich gehalten, das Zusammenspiel unterschiedlicher Muskelgruppen wird trainiert. Der Seniorentanz fördert die Bewegungssicherheit und verringert so das Sturzrisiko. Verschiedene Schrittfolgen, Abläufe und Tanzfiguren fördern auf besondere Weise die Reaktions- und Gedächtnisleistungen. Seniorentanz aktiviert ganzheitlich, verbessert Alltagskompetenzen und steigert die Lebensqualität.

Musikalische Grundkenntnisse wie Taktarten, Grundschlag der Musik, Phrasierung, etc. werden erfahrbar gemacht in der Bewegung zur Musik. Unterrichtsinhalte sind Kreistänze, Kontratänze, Blocktänze, meditative Tänze, Tänze zum Glauben, freie Tanzformen und Rhythmikübungen.

An jedem Mittwoch treffen sich tanzfreudige Senioren von 10.30 Uhr bis 12.00 Uhr im Gemeindezentrum. In den Schulferien findet kein Unterricht statt. Der Einstieg in eine bestehende Gruppe ist möglich.

Eine Anmeldung ist nicht nötig. Reinschnupper ist ausdrücklich erwünscht. Eine kleine Gebühr für die Teilnahme wird erbeten. Weitere Informationen erhalten Sie im Gemeindebüro.

Seniorentanz