Unsere Gemeinde stellt sich vor

Herzlich willkommen auf der Seite der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Oldenburg (Baptisten) Kreuzkirche. Wir laden Sie ein, unsere Gemeinde online kennenzulernen. Wenn Sie mehr erfahren wollen, nehmen Sie doch einfach Kontakt zu uns auf. Oder noch besser, kommen Sie einfach mal vorbei. Wir würden uns freuen.

Monatsspruch September:

Was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne und nähme doch
Schaden an seiner Seele? (Matthäus 16,26)

Was bleibt? Wenn du irgendwann nicht mehr auf dieser Erde bist, wenn das, was du erreicht hast, keine Relevanz mehr hat und die Erinnerungen an dich erlöschen... was bleibt dann noch? Vielleicht hast du dich schon einmal mit dieser Frage beschäftigt, vielleicht auch nicht. Manche Menschen fragen sich: was hinterlasse ich? Geld, damit meine Kinder eine gute Grundlage haben? Weisheiten, an denen sich andere orientieren können? Erinnerungen an gute Zeiten?

Um ganz ehrlich zu sein: spüre ich in mir schon manchmal den Wunsch danach einen Beruf auszuüben, in dem ich so viel Geld verdiene, dass ich mir auch mal einen Luxus gönnen kann, und bei dem die Leute sehen, wie viel Erfolg ich habe. Wenn ich auf die Frage „Was machst du eigentlich?“ so etwas antworten könnte, wie: „Ach, ich habe meinen Master in Eventmanagement und organisiere in Hamburg die Konzerte der ganz großen Künstler!“, dann bringt das eher Bewunderung bei den Menschen hervor, als „Ich arbeite in einer Kirche als Jugendreferentin“. Versteh mich nicht falsch, ich rede gerne mit Menschen über meinen Beruf. Aber ich merke auch, dass viele Leute das Interesse an mir und einem Gespräch verlieren, wenn ich ihnen erkläre, womit ich mein Geld verdiene. Ansehen, Bewunderung. Das ist es, was sich viele Menschen für das, was sie im Leben tun, wünschen.

Dieser Wunsch ändert sich allerdings, wenn ich meine Perspektive wechsle. Die Perspektive, die ich einnehmen muss, ist die Perspektive Ewigkeit. Wenn ich auf Jesus schaue wird mir klar, dass es nicht um mich geht, oder um das was ich auf dieser Erde im Leben erreiche. Unterstelle ich mein ganzes Leben Jesus, verspricht er, dass es das ist was mich glücklich macht. Wenn ich ihm mein Leben gebe, werde ich das Leben erhalten. Wenn ich danach handle, was Jesus für mich und mein Leben will, dann tue ich Dinge, die bleiben und die später einen Wert haben. Dann sammle ich Schätze im Himmel.

Ansehen, Bewunderung, Geld, einen Doktor-Titel... alles ein „Nice-to-have“. Aber werden wir dadurch wirklich glücklich? Oder versuchen wir nur unser ganzes Leben lang unsere Sehnsucht nach Anerkennung und Macht zu füttern ohne satt zu werden? Das, was unserer Seele wirklich gut tut, ist Jesus. Er weiß, was wir brauchen und er schenkt uns mehr als nur einen kleinen vergänglichen Moment der Aufmerksamkeit. Was ich meine, ist: du kannst Erfolg in deinem Leben haben, aber wenn du dein Leben für die Menschen und nicht für Jesus lebst, was bleibt dann?

Jesus schenkt uns das ewige Leben, in dem wir schuldlos vor Gott stehen und in Frieden leben können. Lasst uns die Perspektive Ewigkeit einnehmen! Denn ich bin überzeugt, dass Jesus uns reich beschenkt und es unserer Seele gut tut, wenn wir ihm unser ganzes Leben unterstellen.

Lena Bachmann

 


Bild: Jozef Polc/ 123RF

 

Termine

22
Sep
Gottesdienst
10:00 Uhr
22
Sep
Gottesdienst 12Punkt1
12:01 Uhr
29
Sep
Gottesdienst
10:00 Uhr
29
Sep
Gottesdienst 12Punkt1
12:01 Uhr
06
Okt
Erntedankgottesdienst mit Abendmahl
11:00 Uhr
13
Okt
Gottesdienst
10:00 Uhr